Es gibt viele Studien, die versuchen, herauszufinden, wie Musik den menschlichen Geist beeinflusst. Warum mögen verschiedene Menschen verschiedene Arten von Musik, welche Teile des Gehirns werden beeinflusst und was genau passiert dabei. Egal, ob auf Spotify, Apple Music oder anderen Streamingdiensten. Der Einfluss von Musik im Alltag steht fest. Die Frage ist nur, ob es positiv oder negativ ist und wie es die Gesellschaft auch in den vergangenen Jahren beeinflusst hat. 

Ausgelöste Emotionen beim hören von Musik im Alltag

Vielen ist es gar nicht bewusst, dabei ist es so einfach, Seine Stimmung anhand von Musik zu beeinflussen. Wenn wir uns zum Beispiel traurige Musik mit den entsprechenden Frequenzen anhören, beeinflusst das unsere eigenen Frequenzen und unsere Stimmung sinkt. Wenn Ihr also sowieso schon traurig seid, verstärken Lieder mit traurigen, depressiven Texten das Gefühl noch weiter. Besonders TikTok nimmt mit seiner Musik einen großen Einfluss auf unsere Stimmung.

Das Gleiche gilt aber auch für fröhliche, stimmungsvolle, bzw. schwungvolle Lieder. Die fröhliche Melodie erhöht Eure Frequenz und Ihr fühlt Euch schneller stressfrei und motiviert. Deshalb laufen auch bei Sportveranstaltungen immer Lieder mit einem peppigen Stil. Interessant ist, dass die Sportler dabei Ihren Atem und den Takt Ihrer Bewegungen dem Beat der Musik anpassen. Mehr zum dem Einfluss von Musik im Alltag, könnt Ihr Euch in diesem TED Talk anhören.

Musik im Alltag als Konzentrationshilfe

Entweder, die Menschen hören um die 8 Stunden, 2 Stunden oder so gut wie gar nicht Musik. Es gibt kein wirkliches Mittelmaß. Besonders Schüler und Studenten behaupten, dass Sie sich besser beim Lernen konzentrieren können, wenn Sie währenddessen Musik hören. Doch woran liegt das und stimmt das wirklich? Die beliebtesten Genres sind dabei Pop, Rap, Country und Alternative. Viele behaupten, dass Musik Sie in eine bestimmte Stimmung bringt und dafür sorgt, dass Sie Sich beim Lernen nicht langweilen.

Allerdings ist klassische Musik am Besten und soll sogar das Immunsystem stärken. Sie stimuliert das Gehirn, erhöht die Konzentration und ermöglicht den Stressabbau, da unter anderem nicht mit schrillen, elektronischen Tönen gearbeitet wird.

Musik als internationale Sprache

Musik ist eines der wenigen Dinge, die jeder versteht. Die universelle “Sprache” verbindet Menschen unterschiedlicher Herkünfte und Kulturen. Sie hilft den Menschen dabei, Ihre kreative Seite zu entfalten und Ihre Gefühle auf eine ganz besondere Art und Weise zu verarbeiten. 

Auch wenn der Songtexte einen großen Teil eines Liedes spielt, ist die Melodie oftmals ausreichend, um eine Emotion rüberzubringen. Jeder versteht die unterschiedlichen Klänge und die dadurch ausgelösten Gefühle. 

Wenn Ihr den Text aber versteht, ist Euch vielleicht auch schonmal aufgefallen, dass Ihr Lieder als Ventil benutzt. Viele finden sich in den Texten wieder und erkennen unterdrückte Gefühle, die sie vorher nicht ausdrücken konnten, bzw. wofür sie keine Worte gefunden haben.

Wenn Ihr Euch noch mehr für die alles rund um die Musik, sowie die neuste Musik interessiert, dann schaut doch gerne mal auf unserem Blog vorbei.

Weitere Artikel, die Euch interessieren könnten:
Newcomer
Die beliebtesten Musikvideos
Tik Tok und Musik
4 neue Alben, die Sie nicht verpassen sollten
Musik im Alltag

Write A Comment