Category

Bewerbungen

Category

Der erste Eindruck zählt!

Der erste Blick des Personalers fällt direkt auf das Layout der Bewerbung, die Gestaltung der Bewerbung und auf professionelle Bewerbungsfotos. Deshalb stellt sich die Frage, sollte man sein Bewerbungsfoto selbst machen oder zu einem Fotografen gehen? Falls Sie aus Köln kommen, können Sie Bewerbungsfotos in Köln buchen, bei einem professionellen Fotografen.


Im Folgenden werden wir Ihnen nützliche Tipps für Ihr Bewerbungsfoto geben.

Bewerbungsfotos, ja oder nein?

Viele Menschen sind sich bei dieser Frage sehr unschlüssig, ob ein Bewerbungsfoto von Nöten ist oder nicht. Gesetzlich ist das Bewerbungsfoto nicht vorgeschrieben, daher kann sich jeder aussuchen, ob er es in seinen Lebenslauf und auf sein Deckblatt hinzufügt oder nicht. Raten würden wir Ihnen dies trotzdem, da es der erste Eindruck von Ihnen beim Personaler ist.
Ein Bewerbungsfoto sagt viel über einen Menschen aus. Hat sich die Person Mühe bei den Fotos gegeben? Hat die Person einfach ein Selfie vor einer bunten Wand gemacht?
Bei einem Personaler spielt die Sympathie eine sehr große Rolle, deshalb ist es wichtig, sich professionell auf dem Foto zu zeigen.

Professionelle Bewerbungsfotos zu Hause machen oder doch lieber bei einem Fotografen?

Viele Menschen sehen das Bewerbungsfoto als nicht so wichtig an und geben sich dann auch nicht allzu große Mühe. Doch das Bewerbungsfoto ist ein sehr wichtiger Punkt in der Bewerbungsmappe neben dem Anschreiben. Da das Bewerbungsbild so ein wichtiger Punkt ist, würden wir Ihnen raten, einen Fotografen aufzusuchen, da er einfach besser weiß, wie er dieses Foto richtig umsetzen muss.
Falls Sie Erfahrung im Bereich der Fotografie haben und sogar vielleicht ein kleines Studio zu Hause haben, können Sie natürlich Ihr Foto zu Hause machen.

Tipps damit Ihr Bewerbungsfoto ein Erfolg wird:

Verschiedene Outfits

Um verschiedenen Bewerbungsfotos zu machen, benötigen Sie natürlich auch unterschiedliche Outfits. Bei den Damen eignen sich zum Beispiel unterschiedliche Blazer, Farben oder unterschiedliche Blusen. Bei den Heeren kann man unterschiedliche Jacketts mit zum Shooting mitbringen oder man wechselt den ganzen Anzug zwischendrin.
Viele Frauen verleiten oft zum Glänzen im Gesicht, daher sollten Sie evtl. Puder oder sonstige Kosmetikartikel mit zum Shooting nehmen.

Die passende Location für Ihr Bewerbungsfoto

Studio

In einem professionellen Fotostudio hat man die Möglichkeit, mit Licht, Schatten und unterschiedlichen Hintergründen zu arbeiten. Zudem kann man unterschiedliche Möbelstücke wie Hocker mit in das Bild fügen.

Outdoor

Beim Outdoorshooting hat man viele verschiedene Locations mit unterschiedlichen Hintergründen. In Köln gibt es viele verschiedene Spots, die große Glasfronten bieten wie zum Beispiel den Media Park oder den Reinauhafen. Große Glasfronten wirken optisch sehr interessant und erzeugen eine Spiegelung, die sehr schön auf einem Foto aussieht.

Natürlich hebt sich ein Bild, was Outdoor gemacht wurde optisch von den anderen Studioshootings ab und wirkt dabei noch sehr natürlich.

Größe eines Bewerbungsfoto

Die Standardgröße eines Bewerbungsfoto im Hochformat ist:

  • Lebenslauf: 4.5-6.5cm (531- 709 Pixel)
  • Deckblatt: 6.5-9cm (768-1063 Pixel)

Die Standardgröße eines Bewerbungsfoto im Querformat ist:

  • Lebenslauf: 6.5 – 4.5cm (709-531 Pixel)
  • Deckblatt: 9 – 6.5cm (1063-768 Pixel)